Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Gotzinger Trommel


Gotzinger Trommel

Gotzinger Trommel – Wirtshaus und Wirt, beides sind Originale bayerischer Gastlichkeit und bayerischer Lebensart, wie man sie kaum ein zweites Mal wieder findet. Humor sollte man auf alle Fälle mitbringen und eine gute Kenntnis bayerischer Geschichte ist auch nicht schlecht (Stand: November 2018)

Wanderrouten
Gotzinger Runde
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Andere Wandergebiete, Mangfalltal/Fentberg; südlich des Fentberg, westlich am Hochufer der Mangfall; Gotzing liegt an der Kreisstraße MB12 (Miesbach).
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Gotzinger Trommel ist ein typisch bayerisches Wirtshaus, sie liegt auf 690 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. Direkt am Haus sind etliche Parkplätze verfügbar. Adresse: Gotzing 1, D-63829 Weyarn. Koordinaten: N = 47.826690, E = 11.806592; Geographische Daten: N = 47°49´36.1´´, E = 11°48´23.7´´; UTM-Daten: Z = 32T, E = 710051, N = 5300852; Gauß-Krüger: R-E = 4485625.037, H-N = 5298733.444. Die Gotzinger Trommel kann man als Ausgangspunkt für Wanderungen im gesamten Taubenberggebiet und entlang der Mangfall nutzen, sowohl flussauf- als auch flussabwärts. Die Wege sind in der Regel gut begehbar und auch leidlich ausgeschildert. Allerdings sind viele alte, nicht in Karten eingezeichnete Karrenwege dabei, die oftmals im Gelände enden. Der Charakter als Schutzgebiet für die Gewinnung von Trinkwasser ist unverkennbar.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8020 1728 (Wirtshaus); eMail: wirt@gotzinger-trommel.de; Internet: www.gotzinger-trommel.de
Die Gotzinger Trommel hat ganzjährig geöffnet („ich muss die Pacht für das ganze Jahr zahlen, also mache ich auch das ganze Jahr auf“). Ruhetage sind der Montag und Dienstag. Die tägliche Öffnung geht von 11:00 Uhr bis 24:00 Uhr. Das Angebot an Speisen und Getränken ist eine Liste besonderer bayerischer Schmankerl von der Rindssuppm über die Milzwurst, den Schweinsbraten, die Schweinshaxn, den Tafelspitz bis zum Reiwadatschi und Kaiserschmarrn. Dazu kommen alle üblichen Getränke bis zum Enzian. Übernachtungen sind in der Gotzinger Trommel nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Hauptgebäude ist ein zweigeschossiges, gemauertes Haus, weiß verputzt. Der Giebel weist nach Westen zur Straße. Die Fensterläden und der Balkon an der Südseite sind grün gestrichen. Der Eingang befindet sich an der südlichen Traufseite, etwa in der Mitte des Hauses. Dort gelangt man in einen Flur, der auch als Theke genutzt ist; nach rechts geht es in die gemütliche Gaststube. Daneben weist das Haus auch noch das „Salettl“ auf, in dem beizeiten allerlei Veranstaltungen stattfinden. Mit dazu gehören auch eine überdachte Terrasse und natürlich der große Biergarten. Den Sommer über werden die Gäste sich wohl weitgehend im Freien aufhalten. Die Gebäude stehen an der Kante zum bewaldeten Steilufer hinab zur Mangfall.
Das Wirtshaus ist ausschließlich gastronomisch genutzt, zeitweilig finden besondere Events wie Musik und Laientheater statt.
Anmerkungen
Per Zufall kommt man an der Gotzinger Trommel wohl nicht vorbei, man muss sie gezielt ansteuern. Dazu liegt sie zu versteckt in dem Ort Gotzing, der nur drei Häuser und eine Kirche umfasst. Sie ist ein Wirtshaus für Eingeweihte, das allen modernen Entwicklungen trotzt und auf bayerische Gastlichkeit setzt. Den Namen verdankt das Wirtshaus einer Kriegstrommel, die schon in den Türkenkriegen dabei war. In der Sendlinger Mordweihnacht 1705 führte die Trommel – geschlagen von einem Gotzinger – die aufständischen Oberlandler Bauern an. Von dort hat sie den Weg zurück nach Gotzing gefunden und befindet sich heute im Heimatmuseum in Miesbach. Kein Wunder, dass sie den Namen für das traditionsreiche Wirtshaus gibt.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018